Shopping Cart

Segelboote

Das Angebot an Modellen für Segelboote ist sehr umfangreich. Auf dem Markt sind mittlerweile so gut wie alle Segelboottypen auch als Modelle für Zuhause erhältlich. Die Bausätze unterscheiden sich dabei erheblich. Für Anfänger eignen sich Bausätze, in denen verschiedene Teile schon vorgefertigt sind. So wird der Aufbau um ein Vielfaches einfacher. Profis greifen dagegen auf Bausätze zurück, in denen sie so gut wie alles selbst machen müssen. Diese Sets sind in den meisten Fällen auch detailgetreuer als die Bausätze für Anfänger. Zwischen diesen beiden Stufen sind noch diverse Abstufungen erhältlich, so dass jeder genau den Bausatz finden kann, der seinem Kenntnis- und Fähigkeitsstand entspricht.

Segelboote für echte Profis

Echte Profis bauen ihr Segelboot lediglich nach einem Bauplan. Dazu benötigt man jedoch einige Erfahrung, denn hier muss der Erbauer selbst geeignetes Material für sein Boot finden. Es muss so gut wie alles selbst hergestellt werden, was einige Zeit in Anspruch nimmt und gute Kenntnisse voraussetzt.

Die einzelnen Modelle sind maßstabsgetreue Nachbildungen der Segelboote. Der Maßstab entscheidet darüber, wie detailgetreu das Modell am Ende wird. Je größer das Modell ist umso besser können auch die kleinen Einzelheiten der Boote nachgebaut werden. Das wirkt sich auch auf die Bauzeit aus. Während die kleineren, einfacheren Boote innerhalb weniger Tage zusammengesetzt werden können, benötigt man für die großen Boote einige Fertigkeiten und eine ganze Menge Zeit. Zu Beginn ist es empfehlenswert mit den einfachen Modellen von Segelbooten und Yachten, die nur einen Mast haben, anzufangen. Später kann man sich dann an die großen Segelschiffe mit mehreren Masten und verschiedenen Segeln ausprobieren.

Segelboote Modellbau ferngesteuert

Varianten bei den Segelbooten

Grundsätzlich muss man sich beim Kauf von Modellen zwischen zwei Gruppen entscheiden. Einige Modelle sind reine Standmodelle, die in oder auf einer Vitrine ihren Platz finden. Andere Modelle sind so konstruiert, dass sie beim richtigen Zusammenbau auf dem Wasser schwimmen können. Hier gibt es auch einige Modelle, die man von außerhalb des Wassers mit einer Fernbedienung steuern kann. Die dazu benötigte Technik wird in den Rumpf eingebaut. Es lassen sich dann sowohl die Segel als auch das Ruder bedienen, so dass das Modell vom Prinzip her wie ein richtiges Segelboot funktioniert. Die meisten Segelboote werden aus Holz gefertigt. Für die Modelle wird zum Teil Laminat verwendet. Auch Carbon ist ein beliebter Baustoff. Er wird verwendet, um das Gewicht der Modelle möglichst gering zu halten.

Die Größe der Fahrmodelle richtet sich nach den Gegebenheiten des Wassers, auf denen sie fahren sollen. Die kleinen Modelle sind etwa 70 cm groß. Diese eignen sich jedoch nur für ruhige Gewässer. Bei Windstärke 3 und leichtem Wellengang lassen sich diese Boote meistens nicht mehr ausreichend steuern. Es empfiehlt sich daher, die Fahrmodelle etwas größer zu wählen. So können sie dem Wellen besser trotzen.

Die Preise für die einzelnen Modelle für Segelboote und Yachten unterscheiden sich nach der Größe und der Ausstattung der Modelle. Es empfiehlt sich daher, erst einmal mit einem relativ einfachen Segelboot zu beginnen. Hier kann man üben, die einzelnen Teile wasserdicht zu verbauen. Es kann passieren, dass einem das nicht auf Anhieb gelingt. Das Boot sollte zuerst einmal also vorsichtig zu Wasser gelassen werden.